Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
EINTRAG IN NEUIGKEITEN

Wegbereiter auf dem lokalen Energiemarkt in Cornwall

19-Millionen-Pfund-Programm (21 Mio. €) in Cornwall zur Entwicklung eines virtuellen Marktplatzes und Bereitstellung neuer Technologie für über 150 Eigenheime

Versuch, die globale Dekarbonisierung und erneuerbare Energien zu unterstützen

Centrica plc hat heute eine wegweisende Studie zur Entwicklung eines lokalen Energiemarkts in Cornwall bekanntgegeben, der die Entwicklung eines virtuellen Marktplatzes und die Installation der neuen Technologie in über 150 Haushalten und Geschäften umfasst.

In Zusammenarbeit mit Partnern wird das 19-Millionen-Pfund-Programm (21,3 Mio. €) die Anwendung des flexiblen Bedarfs, der flexiblen Erzeugung und Speicherung testen und die lokale Bevölkerung und Unternehmen für den flexibleren Umgang mit Energie belohnen.

Im Verlauf der nächsten drei Jahren wird Centricas Sparte Distributed Energy and Power mit Erzeugern von regenerativen Energien, lokalen Unternehmen und anderen großen Energieverbrauchern zusammenarbeiten, um ihnen kostenlose Upgrades auf intelligente Technologie zu bieten und neue Energiespeichereinheiten zu installieren, um ihnen zu helfen, neue Einnahmequellen zu erschließen. Das Team wird auch Batterieeinheiten, mikrokombinierte KWK-Anlagen oder eine Kombination aus beiden in bis zu 100 Haushalten installieren.

Einmal installiert nutzen die Teilnehmer die modernsten intelligenten Technologien, um sich mit einem virtuellen Marktplatz zu verbinden, über den sie ihre flexible Energiekapazität sowohl an das Stromnetz als auch an den Großhandels-Energiemarkt verkaufen können.

Das Programm wurde als Reaktion auf die globale Verlagerung des Schwerpunkts von der zentralen Energieerzeugung zu einem dezentralen Modell entwickelt, bei dem Energie näher am Ort der Nachfrage erzeugt und verwaltet wird.

Jorge Pikunic, Managing Director bei Centrica Distributed Energy & Power, erklärte: „Cornwall war Vorreiter in der Nutzung von Technologien zur Erzeugung regenerativer Energien, aber das brachte auch Herausforderungen für das lokale Netz mit sich. Unser Ehrgeiz ist es zu untersuchen, wie Batteriespeicher, flexible Nachfrage und Erzeugung dazu beitragen können, den Druck auf das Stromnetz Großbritanniens zu reduzieren, teure Netzwerk-Upgrades zu vermeiden und eine künftige Dekarbonisierung zu unterstützen.“

„Dies ist eine einzigartige Gelegenheit für uns, mit lokalen Unternehmen und Privathaushalten zusammenzuarbeiten, um neue Ansätze zu erschließen, die den Verbrauchern mehr Kontrolle über ihre Energienutzung geben können, sowohl hier in Großbritannien als auch potenziell auf der ganzen Welt. Ich glaube, dass dies ein klares Beispiel dafür ist, wie die Energielandschaft der Zukunft aussehen könnte: ein wirklich dezentraler Markt, auf dem die Energie intelligenter, umweltfreundlicher und günstiger ist.“

Der Versuch wird von Centrica und dem Fonds British Gas Energy for Tomorrow finanziert, neben einer Subvention von 13 Millionen £ (14,5 Mio. €) aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (European Regional Development Fund). Das Team Distributed Energy & Power wird auch ein neues Büro in Truro eröffnet, um das 23-köpfige Team von Projektmanagern, technischen Experten und Softwareentwicklern unterzubringen, die die Studie gemeinsam mit den Partnern von Western Power Distribution, National Grid und der Universität Exeter durchführen werden.

Um mehr zu erfahren und einen kurzen Film über den Versuch zu sehen, besuchen Sie www.centrica.com/cornwall.

 

 

_____

Wenn Sie Journalist sind und Kontakt zu unserem Medienteam aufnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an media@centrica.com

Hinweise an die Redakteure:

  • Centrica ist ein Energie- und Dienstleistungsunternehmen. Alles, was wir tun, ist auf die Erfüllung der Bedürfnisse unserer Kunden ausgerichtet.
  • Unser Unternehmensbereich Distributed Energy & Power wurde als neuer globaler Geschäftsbereich etabliert, der Unternehmen und andere große Energieverbraucher dabei unterstützen soll, die Kontrolle über ihre Energieverwendung zu übernehmen.
  • Das LEM-Programm soll formal im Frühjahr 2017 starten. Ab diesem Punkt wird Centrica Haushalte und Geschäfte rekrutieren, die an der Studie teilnehmen.
  • Das Projekt erhält 13 Millionen £ (14,5 Mio. €) aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung für England als Teil des Wachstumsprogramms des Europäischen Struktur- und Investitionsfonds 2014–2020.
    • Die Abteilung für kommunale Angelegenheiten und örtliche Selbstverwaltung ist die Verwaltungsbehörde für den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.
    • Gegründet von der Europäischen Union unterstützt der Europäische Fonds für regionale Entwicklung lokale Gebiete darin, ihre wirtschaftliche Entwicklung durch Investitionen in Projekte zu stimulieren, die Innovationen und Unternehmen unterstützen, Arbeitsplätze schaffen und Erholung für lokale Gemeinden bieten. Ausführliche Informationen finden Sie unter https://www.gov.uk/european-growth-funding.