Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
EINTRAG IN NEUIGKEITEN

Effizienz und Flexibilität durch dezentrale Energieversorgung

Kunden dabei helfen, die Möglichkeiten der Vor-Ort-Generation zu nutzen.

Da die dezentrale Energieversorgung in Form von Solar- und Gasgeneration in kleinem Umfang Prognosen nach von nur 2 % im letzten Jahr auf 12 % bis 2030 wachsen wird, werden die Kosten für die Technologie, mit der Kunden ihre eigene Energie produzieren und speichern können, immer erschwinglicher.

Centricas Geschäftszweig für dezentrale Energieversorgung arbeitet daran, Kunden dabei zu unterstützen, diesen Trend zu nutzen. Dieser bringt eine Vielzahl von Energielösungen für große Energieverbraucher mit sich, die helfen können, Rechnungen zu verkleinern, die Standortstabilität zu verbessern und die CO2-Bilanz zu optimieren. Vor diesem Hintergrund erwarben wir 2016 ENER-G Cogen, einen etablierten Anbieter und Betreiber von Lösungen für Kraft-Wärme-Kopplung (KWK).

Beim European Energy Forum am 3. Oktober in Straßburg sagte Chris Marsland, Head of Cogen Product and Technology bei ENER-G: „Kraft-Wärme-Kopplung war und wird auch weiterhin im Mittelpunkt der Energiewende stehen. Die Kunden werden so vollständig in ihre Energieversorgung einbezogen. Sie integriert Vorteile aus den Bereichen Effizienz, Umwelt, Kohlenstoff und Flexibilität auf die kosteneffektivste Art und Weise.

„KWK ermöglicht Energieeinsparungen von mehr als 20 % gegenüber der getrennten Erzeugung von Wärme und Strom und kann Wirkungsgrade von ca. 90 % erreichen. Heute spart die Kraft-Wärme-Kopplung Europa rund 200 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr. Und Studien haben gezeigt, dass in den nächsten 20 Jahren mindestens 25 % der Stromerzeugung aus Kraft-Wärme-Kopplung kommen könnte. Dieses Potenzial kann aus Industrie-, Fernwärme-, Gebäude- und landwirtschaftlichen Anwendungen kommen, und es gibt viele weitere Bereiche, in denen das Potenzial der Kraft-Wärme-Kopplung noch voll realisiert werden muss.

„Die Technologie ist auch in der Lage, Netzunterstützung mit minimalen Anlaufzeiten bereitzustellen. Sie fungiert also nicht nur als Übergangstechnologie auf dem Weg zu einem erneuerbaren Europa, sondern kann auch Netzstabilität bieten, um Spannungsabfälle und Stromausfälle zu verhindern.

„Die Energiewende erfordert Anstrengungen in mehreren Bereichen, einschließlich Energieeffizienz, einer Intensivierung der Anstrengungen bei der erneuerbaren Elektrizität und Wärme, bei gleichzeitiger Gewährleistung gleicher Wettbewerbsbedingungen für dezentrale Energietechnologien, um eine kosteneffiziente Dekarbonisierung der Wirtschaft zu erreichen.“

Über ENER-G Cogen

ENER-G Cogen besitzt mehr als 30 Jahre Erfahrung und eine starke Erfolgsbilanz bei der Bereitstellung von End-to-end-KWK-Lösungen für industrielle und gewerbliche Kunden. Das Unternehmen arbeitet überwiegend im Vereinigten Königreich, hat aber auch Betriebe in den Vereinigten Staaten, Ungarn, Italien, den Niederlanden und Rumänien und besitzt einen starken und vielfältigen Kundenstamm in privaten und öffentlichen Sektoren. Es nimmt auch an den Märkten in Australien, Irland, Japan, Kanada und der Türkei durch Vertriebspartnerschaften mit örtlichen Stellen teil.

 

_____

Wenn Sie Journalist sind und Kontakt zu unserem Medienteam aufnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an media@centrica.com