Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Energie in die Bildung stecken

Wir konnten die Energieversorgung eines Bezirks mit einer Kombination aus intelligentem Denken und intelligenter Technologie um 250.000 kWh reduzieren.

2
Monate Tests für eine langfristige Lösung
21.000
Euro jährlich gespart
250.000
KWh pro Jahr gespart

Eine Schule wollte erfahren, wie die Energieverschwendung reduziert werden kann

Mit unterschiedlichen Nutzungsmustern durch Schüler und Mitarbeiter war es schwierig für einen lokalen Schulbezirk, genau zu ermitteln, wie er Energie und Kosten sparen könnte. Er benötigte einen Expertenansatz, und wir haben uns gern der Herausforderung gestellt.

Strategie + intelligente Technologie = große Einsparungen

Wir führten einen zweimonatigen Versuch mit unserer Lösung für Energieerkenntnisse durch, um den Verbrauch der Geräte zu ermitteln und Probleme und mögliche Ausfälle zu identifizieren, bevor sie auftreten.

Wenn man bedenkt, dass alles, vom Wasserkocher über die Parkplatzbeleuchtung und die Warmhaltegeräte in der Cafeteria im Schulbezirk Strom verbraucht, gab es viel zu testen.

Dazu installierten wir selbstversorgende drahtlose Sensoren an Geräten in der ganzen Schule. Ein spezieller Energiemanager konnte dann überwachen, wann die Geräte die meiste Energie verbrauchten und wann sie verschwendet wurde. Nachdem wir wussten, welche Geräte ineffizient waren, präsentierten wir angemessene Lösungen, um die Energieverschwendung zu reduzieren.

Die Ergebnisse

Wir halfen den Leitern des Schulbezirks, zu erkennen, dass sie mit Panoramic Power 250.000 kWh pro Jahr einsparen könnten, was 21.120 € entsprechen würde.

Warum Sie sich für unsere Lösung für Energieerkenntnisse, Panoramic Power, entscheiden sollten

Sie können:

  • Den Verbrauch außerhalb der Geschäftszeiten kontrollieren
    Echtzeit-Energieüberwachung auf der Schaltungsebene senkt die Energiekosten und verwaltet den Energieverbrauch außerhalb der Geschäftszeiten.
  • Den Verbrauch von Geräten, Systemen, Gebäuden und Campussen messen und miteinander vergleichen
    Durch Messdatenvergleich von verschiedenen Standorten innerhalb des Universitätsgeländes können präventive Maßnahmen für verschiedene Geräte und Standorte priorisiert werden.
  • Verbesserung der betrieblichen Effizienz
    Durch ein Energiemanagement auf Geräteebene und geplante Wartung können Sie sicherstellen, dass Ihre Standorte jederzeit effektiv laufen.