Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Warum es sich lohnt, Ihr KWK zu pflegen

Wenn Ihr KWK-System nicht richtig gewartet wird, könnten Sie Ihre Energieeinsparungen und die Fördermittel verlieren. Warum sollten Sie das riskieren?

Ihre Geräte in einem einwandfreien Zustand zu halten, ist der Schlüssel zu deren Langlebigkeit. Dies gilt besonders für eine komplexe KWK-Anlage. Wie bei jedem mechanischen System bedarf es der regelmäßigen Wartung, um sie mit maximaler Effizienz zu nutzen.

Der primäre Zweck einer KWK-Einheit ist die deutliche Reduzierung der Energiekosten und des CO2-Ausstoßes. Wenn sie nicht richtig funktioniert, dauert es viel länger, bis Sie Ihren Return on Investment (Kapitalrendite) erzielen.

Prävention ist der Schlüssel zu Leistung

Um die Gefahr eines Leistungsabfalls der KWK-Anlage zu reduzieren, müssen Sie regelmäßige Wartungen einplanen. Dies hilft, die Kosten für teure und zeitaufwendige Anlagen- oder Betriebsausfälle während der Durchführung von Reparaturen zu minimieren.

Ein Blick auf die Fakten

Einrichtungskosten

Der Einbau einer KWK-Anlage kostet zwischen 600 und 1.500 £ pro kWe (671–1.678 €, je nach Größe). Durch die erzeugten Einsparungen haben sich die Kosten in weniger als fünf Jahren amortisiert.

Finanzielle und ökologische Vorteile

KWK-Anlagen bieten Folgendes:

  • Mindestens 10% Energieeinsparung sind im Rahmen der KWK-Qualitätssicherung erforderlich, obwohl in der Regel viel höhere Einsparungen erzielt werden
  • Kosteneinsparungen von bis zu 40 % im Vergleich zu Strom aus dem Netz und Wärme durch Kessel vor Ort
  • Bis zu 80% Effizienz oder mehr am Einsatzort

Diese Vorteile basieren auf einem KWK-System, das mit maximaler oder annähernd maximaler Effizienz läuft. Läuft Ihre Einheit auf einer niedrigeren Stufe als empfohlen, zum Beispiel in ruhigeren Zeiten, erzielen Sie einfach nicht die besten Einsparungen, für die sie ausgelegt wurde. Eine konstante Kapazität liefert optimale Leistung.

Die Gefahr ignorierter Wartung

Neben der allgemeinen Integrität der Einheit und den Energieeinsparungen, die Sie erzielen können, wirkt sich eine fehlende regelmäßige Wartung auch auf die Qualitätssicherungszertifizierung der KWK-Anlage aus. Diese muss jährlich durchgeführt werden, da Sie ansonsten folgende Vorteile verlieren:

  • Befreiung von Klimaschutzabgaben
  • Erweiterte Abschreibungen
  • Freistellung von der Geschäftseinstufung für KWK-Anlagen und Maschinen

KWK-Wartungsverträge

Der Versuch, etwas so komplexes wie eine KWK-Anlage konform mit staatlichen Vorschriften zu halten, erfordert gut ausgebildete Fachkräfte und ständige Überwachung.

Es ist möglich, dies intern zu regeln, es birgt jedoch hohe Risiken einschließlich kostspieliger Stillstände und des Verlusts von Fördermitteln. Wenn Sie jedoch einen Vertrag für Energiedienste mit einem Drittanbieter abschließen, übertragen Sie im Wesentlichen das Risiko und die Verantwortung an den Dienstleister.

Wenn Sie sich für ein „Sorglos-Paket“ entscheiden, übernimmt- der Drittanbieter die tägliche Verwaltung und Wartung des KWK-Systems. Das schließt alle Ersatzteile und Arbeitszeiten ein, die benötigt werden, um neben der routinemäßigen Wartung Störungen zu beheben oder Reparaturen durchzuführen.

Ein KWK-Wartungsvertrag: fünf unverzichtbare Elemente

  1. 24-h-Überwachung. Durch den Fernzugriff auf Ihre KWK-Anlage kann Ihr Wartungsanbieter Probleme erkennen, diagnostizieren und beheben, bevor diese zu einem Ärgernis werden. Einige Firmen bieten auch ein Ölanalyseprogramm, das Abnutzungen erkennen und mögliche Störungen feststellen kann, bevor sie eintreten.
     
  2. Monatliche Berichte. Ein Wartungsanbieter sollte monatliche Berichte über den KWK-Betrieb vorlegen und alle Kosteneinsparungen detailliert aufführen. Sie können diese Daten verwenden, um Ihre Kollegen und/oder Aktionäre zu informieren und die Entscheidung zu stärken.
     
  3. 100% der Arbeit. Wir empfehlen einen Vertrag, der eine dedizierte Reaktion bietet. Sie brauchen sich nicht um die KWK-Anlage und ihre Wartung zu kümmern. Sie konzentrieren sich einfach auf Ihr Geschäft. Ersatzteile und Arbeitszeit sind möglicherweise kostenlos enthalten, je nach Vertrag.
     
  4. Volles Lager und Techniker auf Abruf. Die interne Durchführung der Wartung kann bedeuten, dass Sie Teile bestellen müssen, was den Betrieb verzögern kann. Ein Wartungsvertrag mit sofort verfügbaren Teilen sorgt für minimale Ausfallzeiten Ihrer KWK-Anlage. Manche Anbieter bieten ein satellitengestütztes Fahrzeugverfolgungssystem und die Vor-Ort-Lieferung von Teilen an, wodurch der schnelle Einsatz eines ortsnahen, vollständig ausgestatteten Technikers bei Problemen möglich ist.
     
  5. Fixkosten, die alle Eventualitäten abdecken, bieten Sicherheit gegenüber jährlichen laufenden Kosten. Sie können sich also auf Ihren Betrieb konzentrieren und wissen gleichzeitig, dass Ihr Bedarf an Elektrizität und Wärme immer gedeckt ist.

Erfahren Sie mehr über die Kraft-Wärme-Kopplung und ihre Vorteile für Ihr Unternehmen.