Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

So erzielen Sie eine hervorragende Umwelteinstufung

Ob bei der Planung eines Gebäudes oder bei einer Renovierung müssen Sie die Umwelt berücksichtigen. Eine BREEAM-Einstufung beweist, dass Sie dies tun.

Es gibt eine Menge zu beachten, wenn Sie ans Bauen oder Renovieren denken. Aber ganz oben auf der Liste sollten die Auswirkungen auf die Umwelt stehen. BREEAM (Building Research Establishment’s Environmental Assessment Methodology) ist die führende Umweltbewertungsmethode und das Bewertungssystem für die Generalplanung von Projekten, Infrastruktur und Gebäuden. Was braucht es also, um eine hervorragende BREEAM-Einstufung zu erreichen?

Zehn Tipps für die Verbesserung Ihrer BREEAM-Einstufung:

1. Prüfung der Planungsanforderungen

Die meisten Planungsanwendungen erfordern eine energiepolitische Strategie und eine Nachhaltigkeitserklärung als Belege. BREEAM kann sogar eine spezifische Anforderung sein.

Dies stellt sicher, dass Sie diese Punkte berücksichtigt haben:

  • Berücksichtigung aller Bereiche, in denen Energie eingespart werden kann
  • Bestätigung, dass Ihre Gebäudesysteme energieeffizient arbeiten und Niedrigenergiequellen mit geringem CO2-Ausstoß verwenden

2. Wann sollte ich beginnen?

Ganz am Anfang des Planungs- und Beschaffungsprozesses. BREEAM umfasst eine Konstruktionsbewertung und eine Nach-Bau-Bewertung. Aber eine Vorbewertung ermöglicht Ihnen Folgendes:

  • Die wichtigsten Bereiche der Umweltauswirkungen zu identifizieren
  • Die Mindestanforderungen zu bestätigen, die in Ihrer Konstruktionszusammenfassung enthalten sein müssen, um eine „Herausragend“-Bewertung zu erzielen

Idealerweise möchten Sie nicht Ihre Konstruktion prüfen und rückwirkend Änderungen einführen. Das hätte erhebliche finanziellen Auswirkungen und würde eine unerwünschte Verzögerung verursachen.

3. Auswahl der richtigen BREEAM-Regelung

Als Maßstabbewertungsplan für Neubau- und Ausbauprojekte bietet BREEAM einen Vergleich mit anderen BREEAM-bewerteten Gebäude.

Die Regelung hat zehn Umweltleistungsabschnitte, in denen jeweils Credits für nachgewiesene Leistungsstufen von bewährten Verfahren vergeben werden. (Anmerkung: Es gibt Unterschiede in der Gewichtung und den verfügbaren Credits zwischen Neubau- und Ausbauprojekten.)

Bild des Inhaltsverzeichnisses von BREEAM

4. Berechnung Ihres Ergebnisses

Ein qualifizierter BREEAM-Prüfer wird Ihr Gebäude in Übereinstimmung mit den Beurteilungskriterien für die zehn Leistungsabschnitte und deren Kategorien prüfen.

So funktioniert es:

  1. Die Anzahl der vergebenen Credits wird in einen erreichten Credits-Prozentsatz umgerechnet. Wenn beispielsweise fünf Credits von maximal zehn verfügbaren vergeben wurden, erreichen Sie Credits von 50%.
  2. Diese werden mit der Gewichtung der Abschnitte multipliziert und ergeben die Abschnittspunktzahl.
  3. Die zehn Abschnittsergebnisse werden addiert und ergeben eine Gesamtabschnittspunktzahl (Prozentsatz).
  4. Um ein bestimmtes Leistungsniveau zu erreichen, können BREEAM-Credits „gehandelt“ werden, um eine Nichtkonformität in einem Bereich mit der Einhaltung in einem anderen zu kompensieren.

Dieses Ergebnis wird mit den BREEAM-Einstufungs-Maßstabsstufen verglichen, um die offizielle BREEAM-Einstufung zu erhalten. Für die BREEAM-Einstufung „Hervorragend“ muss das Gesamtabschnittsergebnis höher als 85% sein.

5. Prüfung der Mindestanforderungen für die Einstufung „Hervorragend“

Auch wenn Ihr Ergebnis höher als 85% ist, müssen Sie trotzdem alle folgenden Mindestanforderungen erfüllen:

Bild des Inhaltsverzeichnisses von BREEAM

6. Arbeit an den wichtigsten Kategorien

Ihre lokalen Behörden haben möglicherweise spezifische Anforderungen, was Sie prüfen sollten.

Wichtige Kategorien sind:

  • Energie
  • Wasser
  • Verschmutzungsmaterialien
  • Nutzen von Innovationen

Jedoch müssen alle anderen Aspekte von BREEAM abgedeckt werden und sind wertvoll. Damit Sie maximale Credits erhalten, sollten Sie auch versuchen, Folgendes einzubeziehen:

  • Nachweis für eine Klimawandelstabilität, wie städtische Begrünung (grüne Dächer)
  • Ressourceneffizienz (Wiederverwendung/Recycling von Baustoffen vor Ort)

7. Schwerpunkt Energie

Energie macht den größten Teil der Abschnitt-Credits aus (31) und hat die höchste zusammengefasste Abschnittsgewichtung (15%).

Die Einhaltung der Bauvorschriften Teil L ist für einen Energieausweis (Energy Performance Certificate, EPC) erforderlich. Die Konstruktion in Ausrichtung auf die EPC-Einstufung A ist also ein guter Ausgangspunkt.

Denken Sie an:

  • Energieeffizienzmaßnahmen: Luftdichtheit, energieeffiziente Geräte und Beleuchtung
  • Maßnahmen zum Bedarfsmanagement: natürliche Lüftung und Sonnenschutz
  • CO2-arme und erneuerbare Technologien: Fernwärmenetze, ein ENER-G KWK-System (Kraft-Wärme-Kopplung), Wärmepumpen und Solarkollektoren.
  • CO2-Kompensation (falls zutreffend)

8. Berücksichtigen von ENER-G Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)

Die Kraft-Wärme-Kopplung, auch bezeichnet als Blockheizkraftwerk (BHKW), und Kraft-Wärme-Kälte-Kopplungssysteme (für die Generierung von Wärme und gekühltem Wasser) können Ihre Energieeffizienz deutlich verbessern. Dies reduziert Ihre CO2-Emissionen und senkt Ihre Energiekosten.

BREEAM-Kategorie Ene 01 hat bis zu 12 Credits für das Energieleistungsverhältnis eines Gebäudes, und KWK-Anlagen sind eine der besten Möglichkeiten, den primären Energieverbrauch und die CO2-Emissionen in dieser Kategorie zu minimieren.

9. Überprüfung der Innovation in Ihrer Konstruktion

Ein zusätzlicher Prozentpunkt wird Ihrer BREEAM-Bewertung für jeden „Innovations“-Credit hinzugefügt (bis zu maximal 10%). Was wird also als Innovation eingestuft? Ein Beispiel wäre, wenn Sie einen alternativen Kraftstoff für eine KWK-Einheit verwenden, wie Biogas oder anaerobes Vergärungsgas, welches einen zusätzlichen Innovations-Credit erzielen kann. Allerdings kann die Sicherheit dieser Art von Kraftstoffversorgung die Anziehung auf dem Markt minimieren.

10. Abschluss der Nach-Bau-Bewertung

Es ist wichtig, dass die Bauphase in Einklang mit der Konstruktionszusammenfassung abgeschlossen wird. Dies stellt sicher, dass Belege für die BREEAM-Bewertung nach dem Bau verfügbar sind.

Ein Bauvorhaben mit der Bewertung „Hervorragend“

Der Hauptsitz der Zentralbank von Irland ist ein Beispiel für ein Gebäude, das die BREEAM-Bewertung „Hervorragend“ in der Konstruktionphase erreicht hat.

Es erhielt die Punktzahl 91,3% für Energie und 88,89% für Verschmutzung durch Angabe eines hocheffizienten KWK-Systems und einer fortschrittlichen Lüftungsanlage für das Gebäude. Das Gebäude erreicht auch ein Bewertung von 88,89% für sein Transportkonzept.